Studien

Themenfelder | #gutlebendigital

In zwei Dialogphasen mit Veranstaltungen, Einzelinterviews und einer Online-Beteiligungsmöglichkeit wurden für 11 Themenfelder jeweils Visionen, Indikatoren und konkrete Projekte für ein gutes Leben im digitalen Zeitalter abgeleitet. Sie sollen Orientierung für robuste Zukunftsentscheidungen in Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und für jeden Einzelnen bieten.

1. Ich: Das Individuum

Die Menschen mit ihren individuellen Bedürfnisse sind die Ausgangsbasis für die Gestaltung der Digitalisierung.

2. Grundlagen

Digitale Technologien werden für mehr Teilhabe, Offenheit und Vielfalt genutzt – und stimmige Regeln gesetzt.

3. Arbeit & Wirtschaft

Sinnvolles Zusammenwirken von Mensch und Maschine erweitert Freiheiten und spart Ressourcen.

4. Freizeit, Kunst & Kultur

Die digitalen Technologien bieten einen einfacheren und vielfältigeren Zugang zu Kultur und Freizeitgestaltung.

5. Bildung

In allen Altersgruppen steigt die Kompetenz im Umgang mit Technik, mit sich selbst und anderen Menschen.

6. Gesundheit

Mehr und bessere Daten erleichtern ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit, Prävention und Therapie.

7. Umwelt

Durch mehr Transparenz und Effizienz unterstützen digitale Technologien den Schutz der natürlichen Ressourcen.

8. Verkehr & Mobilität

Einfachere, sicherere, schnellere, umweltfreundlichere und vernetzte Mobilität für Menschen und Güter.

9. Wohnen

(Für dieses Themenfeld ergaben sich bisher noch nicht genügend Ergebnisse für eine umfassende Auswertung.)

10. Zusammenleben

Digitale und analoge Möglichkeiten erlauben mehr Menschen einen Zugang zu und Teilhabe an Gemeinschaft.

11. Sicherheit

Gemeinsames Handeln sichert die informationelle Selbstbestbestimmung der Menschen.

12. Politik & Verwaltung

Die Digitalisierung stärkt die Demokratie und verbessert gesellschaftliche Entscheidungen.

Die vier
Kernaussagen

Newsletter Anmeldung

Ein Projekt von

 

KONTAKT