Umfrage

Befragung | Themenfeld 2 "Freizeit, Kunst & Kultur"

Technischer Hinweis: Wenn sie unten auf „Senden“ drücken, dann erhalten wir Ihre Antworten. Diese sind nicht auf der Webseite einsehbar und können nicht von anderen Teilnehmenden bewertet oder kommentiert werden. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, dann erhalten Sie von uns eine Antwort zu Ihren Inhalten.

1. Zukunftsbild zu „Freizeit, Kunst & Kultur":

Die digitalen Technologien eröffnen einen einfacheren und vielfältigeren Zugang zu anderen Menschen, Netzwerken, Kulturen und Freizeitangeboten. So werden der kulturelle und künstlerische Austausch und die aktive Beschäftigung mit Kultur breiter und intensiver. Für Nischenhobbies und Spezialinteressen eröffnen sich mehr Möglichkeiten und eine bessere Vernetzung. Die Menschen können mit den vielen Möglichkeiten selbstbestimmt umgehen und bleiben in Beziehung zu anderen. Sie entscheiden sich bewusst zwischen digitalen und analogen Begegnungen, Angeboten und Zeiten – und kombinieren diese wo immer sinnvoll. Die Anbieter nutzen die Möglichkeiten der digitalen Technologien für die Ko-Kreation von Kunst. [Hinweis: Das (wenige) Material aus den Dialogen wurde ergänzt um Einblicke aus dem Buch „Szenarien einer digitalen Welt“.]

Frage 1: Ist diese Beschreibung der wünschenswerten Zukunft so stimmig, oder fehlen aus Ihrer Sicht wichtige Aspekte?


2. Mögliche Indikatoren zu „Freizeit, Kunst & Kultur":

- Haben Sie in Ihrer Freizeit für sich eine gute Balance zwischen der Nutzung von digitalen Angeboten und offline Möglichkeiten gefunden? Gute Balance – recht viel online – zu wenig online.

- Nutzen Sie digitale Anwendungen für die Gestaltung Ihrer offline Freizeit? Täglich – einmal pro Woche- manchmal – nie.

Frage 2: Erscheinen Ihnen die vorgeschlagenen Indikatoren sinnvoll und werden diese eventuell sogar schon erhoben?


3. Allgemeine Handlungsempfehlungen zu „Freizeit, Kunst & Kultur":

- Einzelne: Umgang mit online vs. offline Möglichkeiten hinterfragen. Aktiv werden.

- Politik: Blick auf die Breite der Angebote und Möglichkeiten richten (long tail).

Frage 3: Passen die Handlungsempfehlungen zum Zukunftsbild oder fehlen Ihnen wichtige Punkte?


4. Dazu passende konkrete Projekte zu „Freizeit, Kunst & Kultur":

- Companion2Go: Companions mit und ohne Behinderung profitieren von vergünstigten Tickets companion2go.de

- Maker-Bewegung

- Open Culture: www.openculture.com

- Digitorials zu Ausstellungenz. B. www.staedelmuseum.de/de/angebote/digitorial

- Audience Development Project: smartplaces.eu.

Frage 4: Kennen Sie weitere konkrete Projekte, die zum Zukunftsbild passen?

Vielen Dank für Ihre Antworten. Dürfen wir zum Schluss noch etwas mehr über Sie erfahren?

Alter
jünger als 20 Jahre20 bis 29 Jahre30 bis 39 Jahre40 bis 49 Jahre50 bis 59 Jahre60 Jahre und älterkeine Angabe
Überwiegende Tätigkeit
selbständigangestelltin Ausbildungerwerbslosin Rentekeine Angabe

Geschlecht
MännlichWeiblichkeine Angabe
Hätten Sie Interesse, an unserer Veranstaltung teilzunehmen? Bitte E-Mail-Adresse oben angeben!
Ich habe InteresseNein Danke

Jetzt bitte noch hier anklicken, die Aufgabe lösen, und dann auf "Senden" drücken.
[recaptcha]

Veranstaltungen

In der 1. und 2. Dialogphase

Newsletter Anmeldung

Vertrauen im digitalen Zeitalter

Das Vertrauen der Menschen in klassische und neue Medien unterscheidet sich stark – auch zwischen den Ländern. Deutschland hat erheblichen Handlungsbedarf.

KONTAKT