Umfrage

Befragung | Themenfeld 8 "Zusammenleben"

Technischer Hinweis: Wenn sie unten auf „Senden“ drücken, dann erhalten wir Ihre Antworten. Diese sind nicht auf der Webseite einsehbar und können nicht von anderen Teilnehmenden bewertet oder kommentiert werden. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, dann erhalten Sie von uns eine Antwort zu Ihren Inhalten.

1. Zukunftsbild zum Themenfeld „Zusammenleben":

Die zunehmenden Möglichkeiten zu Kommunikation und Vernetzung durch die Digitalisierung erlauben immer mehr Menschen aller Alters- und Einkommensgruppen einen barrierefreien Zugang zu und Teilhabe an Gemeinschaft. Die digitalen Technologien werden ergänzend zu analogen Zugängen genutzt, um das Vertrauen und die Solidarität zwischen den Menschen zu stärken, Toleranz und Respekt zu fördern, und den Zusammenhalt und das Gemeinwohl zu unterstützen. Dafür werden auch neue Formen und Zugänge des Teilens, der gegenseitigen Hilfe und der Zusammenarbeit genutzt. Menschen beteiligen sich über digitale und analoge Plattformen zielführend an Diskursen über gesellschaftliche Fragen. Vielfalt und Diversität der Gesellschaft werden mit den digitalen Möglichkeiten ebenso unterstützt wie Gleichberechtigung, Inklusion und Integration. Die schon immer vorhandenen Filterblasen und sozialen Vergleiche werden im digitalen Raum in einem gesunden Rahmen gehalten.

Frage 1: Ist diese Beschreibung der wünschenswerten Zukunft so stimmig, oder fehlen aus Ihrer Sicht wichtige Aspekte?


2. Mögliche Indikatoren zum Themenfeld „Zusammenleben":

- Haben Sie den Eindruck, dass die digitalen Technologien die Spaltung der Gesellschaft fördern oder eher den Zusammenhalt ? 0 Spaltung bis 10 stark gefördert.

- Haben Sie den Eindruck, dass die digitalen Technologien den Konformismus oder eher die Vielfalt der Gesellschaft fördern? 0 Konformismus bis 10 stärken Vielfalt.

Frage 2: Erscheinen Ihnen die vorgeschlagenen Indikatoren sinnvoll und werden diese eventuell sogar schon erhoben?


3. Allgemeine Handlungsempfehlungen zum Themenfeld „Zusammenleben":

- Einzelne: Möglichkeiten nutzen (vgl. Beispiele)

- Staat: Begegnungsplattformen unterstützen.

Frage 3: Passen die Handlungsempfehlungen zum Zukunftsbild oder fehlen Ihnen wichtige Punkte?


4. Dazu passende konkrete Projekte zum Themenfeld „Zusammenleben":

- Begegnungsplattform wie www.studip.de auch für Nachbarschaften.

- Menschen helfen sich gegenseitig: helpmebro.world

- Keiner bleibt allein: www.keinerbleibtallein.net

- Magic Leap als Zukunftsoption: www.magicleap.com

Frage 4: Kennen Sie weitere konkrete Projekte, die zum Zukunftsbild passen?

Vielen Dank für Ihre Antworten. Dürfen wir zum Schluss noch etwas mehr über Sie erfahren?

Alter
jünger als 20 Jahre20 bis 29 Jahre30 bis 39 Jahre40 bis 49 Jahre50 bis 59 Jahre60 Jahre und älterkeine Angabe
Überwiegende Tätigkeit
selbständigangestelltin Ausbildungerwerbslosin Rentekeine Angabe

Geschlecht
MännlichWeiblichkeine Angabe
Hätten Sie Interesse, an unserer Veranstaltung teilzunehmen? Bitte E-Mail-Adresse oben angeben!
Ich habe InteresseNein Danke

Jetzt bitte noch hier anklicken, die Aufgabe lösen, und dann auf "Senden" drücken.

Veranstaltungen

In der 1. und 2. Dialogphase

Newsletter Anmeldung

Vertrauen im digitalen Zeitalter

Das Vertrauen der Menschen in klassische und neue Medien unterscheidet sich stark – auch zwischen den Ländern. Deutschland hat erheblichen Handlungsbedarf.

KONTAKT