Veranstaltungen

8. Verkehr & Mobilität

Einfachere, sicherere, schnellere, umweltfreundlichere und vernetzte Mobilität für Menschen und Güter

Wünschenswerte Zukunft

Die Digitalisierung ermöglicht einfachere, sicherere, schnellere, umweltfreundlichere, individuellere und vernetze Mobilität für Menschen und Güter. Mobilitätsrelevante Daten werden permanent erhoben, ausgewertet und multimedial für die individuelle und staatliche Planung der Mobilität zugänglich gemacht. Reisedauer, Kosten und Umweltbelastung werden vergleichbarer. Um Luft- und Lärmbelastungen zu verringern, erhalten Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV und Leihsysteme besondere Beachtung. Zum Schutz der Daten arbeiten Anbieter und Nutzer vertrauensvoll zusammen.

Der zukunftsweisende Einsatz digitaler Technologien erleichtert und benötigt vielfältige Vernetzung: Die Übergänge zwischen verschiedenen Mobilitätsformen werden vereinfacht – u.a. durch den Ausbau der dafür notwendigen physischen Infrastruktur. Intelligente Fahrerassistenzsysteme erhöhen die Energieeffizienz sowie die Verkehrssicherheit und die Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems. Die überregionale Stadtentwicklung integriert Mobilität, Wohnen und Arbeiten in einem Gesamtkonzept und beschleunigt mit der Vernetzung von Daten die Planung und Realisierung der Infrastrukturen. Zusätzlich hilft eine permanente Bürgerbeteiligung online und offline. Digitale Möglichkeiten wie Telearbeit, Telebildung und Telemedizin bremsen das Wachstum des Gesamtverkehrs. Elektronische Tickets im Verbund aller Verkehrsträger erleichtern und beschleunigen Zahlungen. Immer mehr Menschen sind in der Lage, all diese Angebote ortsunabhängig kompetent und konzentriert zu nutzen. [Bezüge zu: 3. Arbeit & Wirtschaft, 7. Umwelt, 9. Wohnen]

Konkrete Projekte

Openstreetmap

Openstreetmap ist eine offene Karte.

Elektroroller

Sharing von Elektrorollern wie emmy oder unu.

Z

Mobilitätsapp

Eine App, die alle Verkehrsformen verbindet inklusive Infos zu CO2 und Lärmbelästigung.

Volocopter

Elektrische Senkrechtstarter sollen Städten helfen, ihre wachsenden Mobilitätsprobleme zu lösen.

door2door

Gestaltet ein Transportsystem auf Abruf, das effizient & sparsam ist und gleichzeitig persönlich & schnell bleibt.

Ihr Projektvorschlag

Welche Projekte mit potentieller Breitenwirkung passen noch zu der Vision? Senden Sie uns Ihre Vorschläge.

Handlungsempfehlungen

  • Politik/Verwaltung: Zugangsbarrieren für alle Mobilitätsformen niedrig halten. Ressourcen/Platzverbrauch durch Mobilitätsformen berücksichtigen.
  • Unternehmen/Organisationen: Zugangs-, Umwelt- und Raumaspekte bei Mobilitätsprojekten berücksichtigen (neben Sicherheit, Wirtschaftlichkeit etc.).
  • Einzelne: Ressourcenverbrauch der Mobilität berücksichtigen.

Passende Indikatoren

  • Nutzen Sie Sharing Angebote für Mobilität?

Die vier
Kernaussagen

Newsletter Anmeldung

Ein Projekt von

 

Soziologie der Digitalisierung

Im Buch „4.0 oder die Lücke die der Rechner lässt“ des Soziologen Dirk Baecker finden sich viele Bezüge zu den Ergebnissen aus #gutlebendigital

Besser leben auf dem Digital-Gipfel

Der Digital-Gipfel sollte stärker auf die Bedürfnisse der Menschen und deren Lebensqualität eingehen. Welchen Beitrag kann die Digitalisierung zur Verbesserung leisten?

KONTAKT